Düstere Kriegswolken rund um den Iran

Der US-Imperialismus und seine zwei scharfen Hunde, Israel und Saudi-Arabien planen anscheinend Aggressionen gegen den Iran. Nicht umsonst führte der erste Staatsbesuch von Trump in das rückständigste Land der Welt nach Riad. Das Pentagon plant einen Stützpunkt in Südsyrien und führt Luftschläge gegen die syrische Armee. Der kurdische Nordirak plant die Unabhängigkeit von der schiitisch dominierten Regierung in Bagdad.

In Teheran gibt es einen Doppelanschlag vom IS(?). Zufall?

Der Krieg im Jemen gegen die schiitischen Huthis wird von Saudi-Arabien weitergeführt, obwohl die gesamte Bevölkerung am Verhungern ist. Saudi-Arabien blockiert das Sultanat Katar und stellt ihm ein Ultimatum, daß es die Beziehungen zum Iran abbrechen , den Sender Al Jazeera, der den arabischen Frühling unterstützt hat, mundtot machen soll. Außerdem sollen die Moslembrüder und die Hamas ausgewiesen werden. Die Moslembrüder sind den Salafisten/Wahabiten ein Dorn im Auge, weil sie Wahlen fordern und den Frauen ein paar Rechte einräumen.

Erdogan, der auch die Moslembrüder unterstützt, hat Katar militärische Unterstützung angesagt.

Katar wird den Teufel tun, das Ultimatum von Saudi-Arabien zu erfüllen. Schließlich beutet Katar mit dem Iran harmonisch ein großes Erdgasfeld im persisch-arabischen Golf aus und es ist das reichste arabische Land.

Deutschlands Außenminister Gabriel (SPD) hat vernünftig an beide Konfliktparteien, Katar und Saudiarabien appelliert, die Krise friedlich beizulegen. Das tut er auch aus eigenem Interesse. Katar hat große Anteile an VW, der Baufirma Hochtief, der Deutschen Bank. Die Bundesbahn baut das Schienennetz in Katar aus.

Saudi-Arabien ist ein wichtiger Abnehmer für die deutsche Waffenindustrie und Lieferant von Öl. Allerdings sollte Gabriel konsequenter sein. Wenn Deutschland nicht in die Konflikte hineingeraten will, sollte es die Luftwaffe von Incirlik nicht nach Jordanien,sondern in die Heimat zurückführen.

Der Iran wird von Rußland und China unterstützt. Deshalb ist es brandgefährlich, daß hier ein großer imperialistischer Krieg entsteht.

Die Bundeswehr ist angeblich eine Parlamentsarmee. Aber das Parlament stimmt außer der Linke stets für Auslandseinsätze.

Für eine immer kriegerische Verwicklung Deutschlands tragen CDU/CSU, SPD,Grüne und ihre Wähler die Verantwortung.


Bundeswehr und US-Besatzungstruppen zurück in die Heimat!