Solidaritäts-Kundgebung für von politischer Unterdrückung betroffener Genossen

Am Samstag, den 6. Juli beteiligte sich die KPD/ML zusammen mit der Roten Einheit Düsseldorf und einigen anderen Gruppen an einer Kundgebung am Corneliusplatz in Düsseldorf zur Solidarität mit den Genossen, welche am 26. Juni mit Hausdurchsuchungen in Berlin und NRW zu kämpfen hatten.

Organisiert wurd die Kundgebung durch das Antirepressionkollektiv NRW.

Es fanden sich gut 40 Menschen aus verschiedenen Organisationen zusammen, um entschieden für revolutionären Antifaschismus und Antiimperialismus einzustehen und sich gegen die antideutsche Medienhetze gegen den Jugendwiderstand und assozierte Gruppen auszusprechen.

Außer einem Grußwort von der Roten Einheit Düsseldorf, wurden auch solidarische Grüße von der Bonner Jugendbewegung und der MLPD verlesen.

In der Ausgabe der „Jungen Welt“ (Nr. 157) findet sich ein Interview mit einer Genossin des Antirepressionkollektiv NRW, in welchem über die Kundgebung berichtet wird.