Die Arbeitslosigkeit ist auf dem niedrigsten Stand seit der Wende“ -die Löhne auch!

Die Bundesregierung und die nachkläffende Presse, beide Meister der „Fake News“ posaunen wieder „Erfolge“ in die Welt hinaus. Die Arbeitslosigkeit sei auf den niedrigsten Stand seit der Wende angekommen.

Wollt ihr uns verarschen! Unter Vollbeschäftigung verstand man früher z. B. in den 1960er einen vollen Arbeitsplatz , eine gesicherte Arbeitsstelle bei VW, Ford, Siemens usw. von der Lehre bis zur Rente. Das Geld reichte um eine Familie zu gründen, viele Kinder groß zu ziehen. Die Mieten waren erschwinglich. Viele Arbeiter leisteten sich den Bau eines kleinen Einfamilienhauses. Dazu kam ein VW Käfer und der jährliche Italien-Urlaub.

Heute gibt es auch „Vollbeschäftigung“. Wir sind vollbeschäftigt , weil wir zwei bis drei Jobs auf die Reihe bringen müssen, um die horrenden Mieten zu bezahlen. Eine Familie können wir uns nicht leisten. Dazu haben wir weder die Zeit dazu noch die Räumlichkeiten. Statt Mietwohnungen gibt es jetzt nur teure Eigentumswohnungen, die teurer sind als früher ein Haus. Statt mit 65 in einen wohlverdienten Ruhestand zu gehen. Sollen wir erst mit 70 oder 72 in die Rente gehen bis wir uns zu Tode gearbeitet haben.

Ein Bäcker, der 43 Jahre gearbeitet hat, soll dann mit 880 Euro Rente auskommen.

Ihr oberen 10 000 auf euren Golfplätzen und Jachten – euch ist das egal. Ihr bekommt nicht mit, daß wir täglich auf ausgefallene Pendlerzüge warten müssen, die Bahnen verdreckt sind, daß ganze Viertel verfallen. Euch ist das ganz recht. Man spart sich die Investitionen und man braucht weniger Steuern zu bezahlen. So kann man sich eher ein neue Traumvilla an Lago Maggiore oder auf den Bahamas leisten. Für uns bleibt in Zukunft Flaschen sammeln und die Tafel.

Ihr scheißt auf Deutschland und Europa. Die größten Profite werden sowieso in Asien gemacht. Die Überalterung und die umgekippte Alterspyramide schert euch einen Dreck. Junge Leute kann man sich ja auch von anderen Kontinenten holen.

Das Handwerk ist auch am Aussterben. Statt Metzgereien, Bäckereien gibt es nun Wettbüros und Shisha-Bars. Wer soll eines Tages die vielen Soziologen, Psychologen, Kunstwissenschenschaftler, Philosophen, Gender-Wissenschaftler usw. bezahlen? Selbst der Mittelstand ist angesichts der neoliberalen Globalisierung in Abstiegsängsten. Deshalb lösen sich auch die alten „Volksparteien“ CDU und SPD auf. Wir bewegen uns nicht in die Zukunft, sondern wieder zurück in die alte brutale Lohnsklaverei des Frühkapitalismus.

Noch könnt ihr wie im alten Rom die Plebs, die Unterschicht einigermaßen ruhigstellen durch die Ausplünderung Südeuropas und anderer Kontinente.

Aber ihr „reformiert“ bis in den Zusammenbruch.Der neue Volkszertreter und Star der CDU, Aufsichtsrat von Blackrock, von der Deutschen Börse, dem AXA-Versicherungskonzern, den IVG-Immobilien, der Commerzbank, von Borussia Dortmund usw. Friedrich Merz sagte: 132 Euro Hartz-IV sind genug!

Diese Arroganz erinnert an den Marie-Antoinette zugesprochenen Satz: „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen.“

Bekanntlich führte diese Arroganz zur französischen Revolution. Die kapitalistische Arroganz wird zur proletarischen Revolution führen.