Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis:
Der Revisionist ist der schlimmste Feind, Ernst Busch.

Wichtig: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen illegalen Inhalten aller verlinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf www.rotermorgen.info angebrachten Links.

Links: stalinwerke.de /.labournet.de / www.initiativ-online.org

antiimperialista.org/de / http://atheisten.at / www.jjahnke.net / barrynoa.blogspot.com /www.nrhz.de

http://www.juergentodenhoefer.de

www.bds-kampagne.de

Es gehört sich, aus Solidaritätsgründen, das Webseiten gegenseitig verlinkt werden!

Zu den PDF-Dokumenten!


mmm




Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis tanzen und wählt die Grünen.

Bayern-Wahl 2018: Krachende Niederlage für die Groko-Parteien

Der große Verlierer der Bayern-Wahl war die SPD, die sich von 20,6 auf weniger als zehn Prozent halbierte und ihr schlechtestes Ergebnis seit 1893 einfuhr. Niemand braucht mehr die SPD. Themen wie Klima, Fahrräder und Naturschutz nimmt man den Grünen eher ab als der Beamtenpartei SPD. Das soziale Hauptproblem in Bayern ist nicht Arbeitslosigkeit – hier herrscht Vollbeschäftigung – sondern die Wohnungsfrage. Hier sieht es vor allem im Großraum München, der von der SPD regiert wird, besonders schlimm aus angesichts unerschwinglicher Mietpreise.

15.10.2018
Weiter...



Der Moorbrand bei Meppen – einfach unglaublich !

Es gehörte schon bodenlose Dummheit dazu, bei der extremen Trockenheit im Moor Raketenteste durchzuführen, zumal Torfbrände sehr schwer zu löschen sind.

09.10.2018

Weiter...

Kurze Geschichte des „Verfassungsschutzes“

Schon der Name „Bundesamt für Verfassungsschutz“ erweckt den Eindruck, es handle sich um ein äußerst wichtiges, ja staatstragendes Amt. Schließlich hat es sogar einen Präsidenten. Mit dem Fall, oder besser gesagt Sturz Maaßens zeigt sich, daß die Regierung selbst das anders sieht. Der Präsident wird nicht einmal wie ein Staatssekretär entlohnt. Da sollte man doch einmal genauer hinsehen, was dieses Amt schützen soll und tatsächlich schützt.

27.09.2018

Weiter...

Neues Verbrechen der Bundesregierung

Trotz eines gegenteiligen Versprechens der Koalitionsregierung hat die Bundesregierung neue Waffenlieferungen an Saudi-Arabien geliefert.

23.09.2018

Weiter...

Aufstehen – eine neue Piratenpartei oder eine Trendwende in der Linken?

Sahra Wagenknecht will die linken Wutbürger sammeln. Es gibt sie in Massen – nicht nur die rechten. Viele ehrliche Linke sind enttäuscht über die Phrasen des pseudolinken Blocks „gegen Rechts“ von SPD, Grüne ,Linke und Gewerkschaften unter Führung der CDU und der Kapitalistenverbände. Man faselt von von Toleranz, Gender, Vielfalt, bunter und weltoffener Gesellschaft. Man findet sie ausgerechnet bei der einfältigen Vielfalt der Asowschen Bataillons und den Banderafaschisten der Ukraine, der Toleranz des zionistischen Folter- und Apartheidstaates und bei der bunten weltoffenen Gesellschaft Saudi-Arabiens und unterstützt sie politisch, wirtschaftlich und militärisch.

18.09.2018

Weiter...


Philippinen: Massaker an sieben unbewaffneten Kommunisten

Sehr spärlich kommen Berichte von den Klassenkämpfen in den Philippinen durch die bürgerlichen Medien nach Europa.Ein revolutionärer Funke könnte sich zu einem Steppenbrand entwickeln. Selbstkritisch müssen wir auch von der KPD/ML (rotermorgen.info), als kleine Organisation zugestehen, angesichts der Vielzahl der Schauplätze des Klassenkampfes auf der Welt, schon lange nichts mehr von den Kämpfen auf den Philippinen berichtet zu haben.

31.08.2018

Weiter...

Kolumbien

Die Abgabe der Waffen hat sich nicht gelohnt

Von März 2017 bis Juni 2017 gab die älteste und größte Guerillaorganisation FARC-EP (gegründet 1964) ihre Waffen ab und schloß Frieden mit der Regierung in Bogota. Die Hoffnung war, den blutigen Krieg zu beenden und als legale politische Organisation fortan zu wirken.

20.08.2018

Weiter...


Adem Demaci ist in Kosova gestorben

Am 26. Juli starb Adem Demaci in Kosova. Der Tod von Adem Demaci ist ein großer Verlust für die gesamte albanische Nation, aber auch für die anderen Völker auf dem Balkan. Adem Demaci war Patriot und Internationalist zugleich. Insgesamt verbrachte der am 26. Februar 1936 geborene Adem Demaci, 28 Jahre seines Lebens in jugoslawischen Gefängnissen. Dies nicht weil er rechts war, sondern als linker Humanist und lange Zeit als erklärter Marxist-Leninist, welcher für das Selbstbestimmungsrecht Kosovas eintrat.

12.08.2018
Weiter...


Umweltskandal auf dem US-Stützpunkt Dülmen

Der Kreisverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Coesfeld (Nordrhein-Westfalen) hat der US-Armee in Deutschland gravierende Arbeitsrechtverletzungen vorgeworfen. Auf dem US-Stützpunkt „Tower Barracks“ in Dülmen sollen Beschäftigte mit Kisten gearbeitet haben, die mit dem hochgefährlichen Stoff Cadmiumdioxid kontaminiert waren.

10.08.2018

Weiter...