Inhaltsverzeichnis:
Der Revisionist ist der schlimmste Feind, Ernst Busch.

Wichtig: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen illegalen Inhalten aller verlinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf www.rotermorgen.info angebrachten Links.

Links: stalinwerke.de /.labournet.de / www.initiativ-online.org

antiimperialista.org/de / http://atheisten.at / www.jjahnke.net / barrynoa.blogspot.com /www.nrhz.de

http://www.juergentodenhoefer.de

www.bds-kampagne.de

Es gehört sich, aus Solidaritätsgründen, das Webseiten gegenseitig verlinkt werden!

Zu den PDF-Dokumenten!


mmm




Schulz/Nahles wollen die SPD in den schnelleren Selbstmord treiben

Kevin Kühnert, der Vorsitzende der Jusos kämpfte auf dem Parteitag in Bonn wie ein Löwe. Am Ende nützte alles nichts. Den Demagogen an der SPD-Spitze gelang es eine geringe Mehrheit von 56 Prozent zu erringen, indem sie ein paar Naiven versprachen, in den Koalitionsverhandlungen nachzubessern und nach 2 Jahren die Fortführung der Koalition zu überprüfen. Statt „Ab morgen kriegen sie in die Fresse“ (Andrea Nahles) kommt jetzt die Umarmung der CDU und die Verlängerung des Merkel-Regimes. Martin Schulz versucht mit der Freundschaft mit Macron zu punkten.

24.01.2018

Weiter...

Land Grabbing (Landraub) – schlimmer als der alte Kolonialismus

Rund eine Milliarde Menschen, vor allem in den sogenannten „Entwicklungsländern“, leiden an Hunger oder Unterernährung; immer wieder fordern Hungerkatastrophen Zehn- und Hunderttausende von Tote und lösen wahre Völkerwanderungen aus. Das massenhafte Elend läßt die Regierungen der regionalen wie globalen Großmächte jedoch kalt, von den in der Agrarbranche aktiven Großunternehmen und Großinvestoren einmal ganz zu schweigen. Das schlägt sich nicht nur in der Kürzung oder Nichteinhaltung von Entwicklungshilfeverpflichtungen (die ohnehin meistens in die Kassen der im zahlenden Land ansässigen Konzerne wandern) nieder, sondern auch im Phänomen des „Land Grabbing“.


17.01.2018

Weiter...

Steht die geplante EU-Armee in Konkurrenz zur NATO?

Im November äußerte Ursula von der Leyen, Zitat:“Das ist heute ein historischer Schritt. Denn die gemeinsame europäische Verteidigung war mal ein Gründungsgedanke der Europäischen Gemeinschaft, dann hat der 60 Jahre lang brach gelegen.“ Derzeit versuchen die CIA und die von ihr finanzierten NGOs das Märchen der anglo-amerikanischen Nachkriegsgeschichte wieder hervor zu holen; demnach stehe die geplante sogenannte E-Armee in Konkurrenz zur USA und ihres Kriegskommandos NATO. Aber ist das wirklich so?

14.01.2018

Weiter...

SPD-Parteitag: Keinerlei Einsicht und Flucht nach vorn

Die knallharte liberale Sozialabbaupartei Deutschlands (SPD) wurde bei den Bundestagswahlen abgestraft und hat die Partei in eine ernsthafte Existenzkrise gestürzt. Die einen wollen ihre Ämter, Mandate und Posten behalten und votieren für eine erneute Große Koalition (GroKo).Daß dies zum Selbstmord der SPD führt, ist diesen karriere- und geldgeilen Figuren egal.

11.12.2017

Weiter...

Solidarität mit dem britischen Pink Floyd Rockmusiker Roger Waters

Der britische Rockmusiker Roger Waters wird von der ARD boykottiert. Ihm wird Israelkritik vorgeworfen.

28.11.2017

Weiter...


Ein Skandal ohnegleichen!

Deutschland genehmigt Rüstungsexporte von knapp 148 Millionen Euro nach Saudi-Arabien – und das nur im dritten Quartal, wie es aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine schriftliche Frage des Bundestagsabgeordneten Stefan Liebich (Linke) hervorgeht. (Süddeutsche Zeitung-Dienstagsausgabe)
Im gleichen Zeitraum des Vorjahres lagen die genehmigten Ausfuhren bei 41 Millionen Euro. Also noch eine Steigerung! 2016 waren insgesamt Rüstungsexporte in Höhe von fast 530 Millionen Euro nach Saudi-Arabien genehmigt worden. Um welche Rüstungsgüter es sich handelt, geht aus der Antwort des Ministeriums nicht hervor.

26.11.2017

Weiter...


Große Hartz IV – Erhöhung“ ab 2018
– 23 Cent pro Tag mehr für Alleinstehende
– Für Kinder gibt es 10 Cent pro Tag mehr
„Große Hartz IV – Erhöhung“ ab 2018 – 23 Cent pro Tag mehr für Alleinstehende – Für Kinder gibt es 10 Cent pro Tag mehr Am 3. November stimmte der Bundesrat der Regelbedarfstufen-Fortschreibungsverordnung 2018 zu. Ab de 1. Januar 2018 erhalten damit Empfänger von Hartz IV mehr Geld: Der monatliche Regelbedarf für Alleinstehende steigt auf 416 Euro im Monat – 7 Euro mehr als der Hartz-IV-Regelsatz 2017. Für Paare gibt es statt 368 Euro 374 Euro pro Partner. Der Regelbedarf für Kinder bis zu 6 Jahren steigt um 3 Euro auf 240 Euro im Monat. Für die 6- bis 13-Jährigen gibt es 296 statt 291 Euro im Monat, Jugendliche bis 18 Jahre bekommen 316 statt 311 Euro.
21.11.2017
Weiter...

November 2017
100 Jahre Große Oktoberrevolution

Sowohl die bürgerliche als auch die traditionelle kommunistische und linke Geschichtsschreibung beschreiben sie als Große Sozialistische Oktoberrevolution. Diese hatte aber mit Sozialismus in der Wirklichkeit gar nichts zu tun.

07.11.2017

Weiter...

Katalonien: Nieder mit der kastilischen Monarchie!

Es lebe die Republik!

Der faschistische Diktator Francisco Franco hatte nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges die Zeichen der Zeit erkannt. Um die Herrschaft der Oberschicht in Spanien zu retten, war jetzt nicht mehr Faschismus, sondern die Diktatur von „freedom und democracy“ angesagt. Deshalb schickte man sich an unter die Fittiche von NATO und EU zu kriechen in Gestalt einer konstitutionellen Monarchie.

28.10.2017
Weiter...

Petry, Pretzell und Co. traten wegen Linksruck aus der AfD aus

Frauke Petry ist nach Bernd Lucke die zweite Bundesvorsitzende der AfD, die der Partei den Rücken kehrt. In den Medien werden bei beiden immer ein „Rechtsrutsch“ der Partei als Austrittsgrund genannt.


26.10.2017

Weiter...



Frankreich: Hunderttausende demonstrieren gegen Macron

Der Liebling der EU-Bourgeoisie Macron wird beim Volk immer verhaßter. Während Emmanuel Macron am Dienstag, den 10. Oktober in Frankfurt schöngeistige Betrachtungen anstellte und neben Angela Merkel die Buchmesse einweihte, krachte es auf den französischen Boulevards gehörig. Nebelhörner, Hupen und Megaphonparolen begleiteten die Umzüge Zehntausender Beamter in 120 Orten Frankreichs. Neben Lehrern, Beamten, Krankenschwestern, Steuerbeamten oder Briefträgern beteiligten sich auch CRS-Bereitschaftspolizisten am Streiktag,da sie seit Wochen mit dem Innenministerium um höhere Tagesansätze ringen. Erstmals seit zehn Jahren gingen die Staatsbeamten geschlossen in den Generalstreik.


18.10.2017
Weiter...

Katalonien

Die Brutalität der EU-Diktatoren kennt keine Grenze

Die spanische Polizei ging am Sonntag gewaltsam gegen das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien vor.Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy rechtfertigte das Vorgehen als Verteidigung des Rechtsstaats und warf den Unabhängigkeitsbefürwortern vor, mit ihrer „Inszenierung“ die Gewalt bewußt provoziert zu haben. In ganz Katalonien hatten sich ungeachtet des massiven Polizeiaufgebots schon in der Nacht zum Sonntag tausende Menschen vor Wahllokalen versammelt, um der Polizei den Zutritt zu versperren. Die spanische Polizei schloß dennoch hunderte Wahllokale und hinderte die Menschen mitunter mit Schlagstöcken und Gummigeschossen an der Stimmabgabe. In der Regionalhauptstadt Barcelona feuerten spanische Polizisten laut Augenzeugen mit Gummigeschossen auf Demonstranten vor einem Wahllokal. Die Polizei beschlagnahmte Wahlurnen und Stimmzettel.

03.10.2017
Weiter...


Bundestagswahl 2017
Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.“

(Joseph Marie de Maistre, 15.8.1811)

1.10.2017

Weiter...